Literaturangabe zur Homepage

  1. Bamberg, E.; Greif, S.; Semmer, N.: Psychischer Streß am Arbeitsplatz.
    Hogrefe, Verlag für Psychologie Göttingen 1991 <
  2. <Barmer Ersatzkasse (Hrsg.): Stressbewältigung<
    Zugriff: 13.03.2009
  3. Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege. (2006). BGW-Stresskonzept- Das arbeitspsychologisches Stressmodell. Zugriff am 16.09.2009 unter http://www.bgw-online.de/internet/generator/Inhalt/OnlineInhalt/Medienty...<
  4. Cannon, W.B. (1914). The emergency function of the adrenal medulla in pain and major emotions. American Journal of Physiology,33,356-372
  5. Cannon, W. B . (1928). Neural organisation of emotional expression. In C. Michison (Hrsg.), Feeling and Emotions. Worcester
  6. Cannon, W. B. (1929). Bodily Changes in Pain, Hunger, Fear and Rage. New York
  7. Carroll,D. ,Ring,C. & Winzer,A. (2000).Stress and mucosal immunity. In Fink,G.(Hrsg.) Encyclopedia of Stress 2 (S. 781-786).San Diego: Academic Press
  8. <Copray, N.(Hrsg.): Stress – Ursache und Folge unfairer Attacken<
    Zugriff: 13.03.2009
  9. <Deutscher Olympischer Sportbund (Hrsg.): Stress
    <
    Zugriff: 13.03.2009
  10. <Dollinger, M.: Stress – Mir geht’s gut- mit Stress richtig umgehen
    <
    Zugriff: 13.03.2009
  11. Flowers, S. Mindful Living Programs. Zugriff am 18.August unter http://www.mindfullivingprograms.com/<
  12. Geisselhart, R.; Hofmann, C.: Stress ade. Die besten Entspannungstechniken.
    Vierte überarb. Aufl. Rudolf Haufe Verlag Planegg München 2008<
  13. Grasberger, D.: Autogenes Training. Ganz einfach loslassen und auftanken. Der Grundkurs in sieben Wochen. Spürbare Erfolge schon in kurzer Zeit.
    Achte Aufl. Gräfe und Unzer Verlag München 2008<
  14. Heidenreich,T. Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie. Achtsamkeit in der Psychotherapie. Zugriff am 18. August 2009 unter http://www.tavt.net/img/update/Achtsamkeit_TAVT.pdf<
  15. Hodel, M. (1995). Organisationales Lernen – dargestellt an der Erarbeitung und Implementation eines durch Mind Mapping visualisierten Qualitätsleitbildes. Dissertation, Universität St. Gallen, Nr. 1703. Hallstadt: Rosch-Buch
  16. Jemmott,J.B.& Magloire, K.(1988).Academic stress, social support, and secretory immunoglobulin A. Journal of personality and social psychology,55(5),803-10
  17. Kabat-Zinn, J.: Gesund durch Meditation. Das große Buch der Selbstheilung.
    Fünfte Aufl. Fischer Taschenbuch Verlag Frankfurt am Main 2008<
  18. Kaluza, G.: Gelassen und sicher im Stress.
    Dritte vollst. überarb. Aufl. Springer Medizin Verlag Heidelberg 2007<
  19. Kaluza, G.: Stressbewältigung.Trainingsmanual zur psychologischen Gesundheitsförderung.
    Springer Medizin Verlag Heidelberg 2004<
  20. Kaminski, K.: Stress. Im Kampf gegen Freizeit- und Schulstress. Relaxfaktoren. Mentaltraining Step by Step.
    AOL-Verlag Lichtenau, Care-Line-Verlag Neuried, 2003<
  21. Kirschbaum, C., Wolf, O., & Hellhammer, D. (1998). Adrenocortical responsiveness to psychosocial stress in humans: Sources of interindividual differences. In D. Krantz & A. Baum (Eds.), Technology and Methodology in Behavioral Medicine (S. 29-45). Mahwah: Erlbaum.
  22. KKH Die Kaufmännische (Hrsg.): Stress?. Ursachen, Erklärungsmodelle und präventive Ansätze.
    Springer Medizin Verlag Heidelberg 2006<
  23. Kühn,C.(1996).Effektivität von Hatha-Yoga bei Kreuzschmerzen und Hypertonie. Dissertation, Humboldt Universität, Berlin.
  24. Lacey, B. C. (1967). Somatic response patterning and stress: Some revisions of activation theory. In M.H. Appley & R. Trumbull (Eds.), Psychological stress: Issues in research. New York: Appleton-Century-Crofts.
  25. Lacey, B. C. (1958). Verification and extension of the principle of autonomic response stereotypy. American Journal of Psychology, 71, 50-73.
  26. Lacey, B. C.(1970). Some autonomic-central nervous system interrelationships. In P. Black (Hrsg.), Physiological correlates of emotion. New York: Academic Press
  27. Lacey, B. C. & Lacey J.I.(1974). Studies of heart rate and other bodily processes in sensorimotor behavior. In P. A. Obrist, A.H. Black, J. Brener, J. & L.V. DiCara (Hrsg.), Cardiovaskular psychophysiology. Chicago: Aldine
  28. <Mediscope: Stress<
    Zugriff: 13.03.2009
  29. <MedizInfo® (Hrsg.): Stress<
    Zugriff: 13.03.2009
  30. Meier, S.; Milz, S.; Krämer, A., Grobe, T.; Dörning, H.: Gesund studieren. Befragungsergebnisse des Gesundheitssurvey für Studierende in NRW.
    Techniker Krankenkasse Hamburg 2008<
  31. <Merkle, R.: Informationen zur Stressbewältigung und zum Burnout
    <
    Zugriff: 13.03.2009
  32. <MKGesundheitsberatung:
     Stress - Stressabbau – Stressbewältigung; ein virtueller Stress-Kurs

    <
    Zugriff: 13.03.2009
  33. Moch, E. (2009). Untersuchung der Wirkungsweise von Yoga auf die Stressresistenz. Abschlussarbeit zur Erlangung des  Bakkalaureus Artium(B.A.), Universität Karlsruhe, Institut für Sport und Sportwissenschaften.
  34. <Müller, M.: Stress – Grundlagen, Auslöser und Bewältigungsmöglichkeiten
    <
    Zugriff: 13.03.2009
  35. Nitsch, J. R.; Allmer, H.; Fuchs, R.; Hackfort, D.; Launier, R.; Lazarus, R. S.;  Levi, L.; McGrath, J. E.; Rutenfranz, J.; Selye, H.; Tschakert, R.; Udris, I.;  Weidenmann, B.: Stress. Theorien, Untersuchungen, Maßnahmen. Verlag Hans Huber Bern Stuttgart, Berlin 1981<
  36. Philosophische Fakultät, Universität Düsseldorf. Stresstheorie nach Stefan Hobfoll. Zugriff am 2. August 2009 unter wwwalt.phil-fak.uni-duesseldorf.de/.../Stresstheorie%20von%20Hobfoll.ppt<
  37. <Puchner, E.: Stresstabelle<;
    Zugriff: 12.03.2009
  38. Rohleder, N. ,Wolf,J., Maldonado, E.& Kirschbaum,C. (2006). The psychosocial stress-induced increase in salivary alpha-amylase is independent of salvia flow rate. Psychophysiology, 43,645-652
  39. Scheuch, K.; Schreinicke, G.: Stress. Gedanken, Theorien, Probleme.
    Dritte überarb. Aufl.; VEB Verlag Volk und Gesundheit Berlin 1989<
  40. Schwalm,L. MBSR – Achtsamkeitstraining: Stressbewältigung durch Achtsamkeit/ MBCT – Achtsamkeitstraining: Rückfallprophylaxe bei Depressionen. Zugriff am 19.August unter http://www.mbsr-bb.de/<
  41. Selye, H. (1953). Einführung in die Lehre vom Adaptationssyndrom. Stuttgart
  42. <Stangl, W.: Stress<;
    Zugriff: 13.03.2009
  43. Wagner-Link, A. (2008). Der Stress: Stressoren erkennen, Belastungen vermeiden, Stress bewältigen. Hamburg:Techniker Krankenkasse
  44. Wieland, R.: Stress erfolgreich managen. Grundlagen, Instrumente und Strategien für die betriebliche Praxis.
    Techniker Krankenkasse Hamburg 2007<